Warum leiden wir unter Schmerzen und Krankheiten?

Rund 85 % der Menschen leiden immer wieder an Schmerzen!
Rund 30 % an chronischen Schmerzen!

Sie finden kaum noch einen Menschen der komplett gesund
ist und keine Medikamente nimmt. Nicht einmal Kinder!

Warum?

Unsere moderne Lebensart führt uns immer wieder in Schmerzen und lässt uns krank werden:

Wir schwächen unseren Körper täglich, anstatt ihn zu stärken. Der Körper übersäuert, verschlackt, verklebt, verfettet, verkalkt, kristalline Ablagerungen bilden sich… Wir fügen unserem Körper täglich Gifte in der Ernährung und mit Medikamenten (auch mit der Antibaby-Pille!) zu. Und zwar massiv! Muskeln verkümmern und können sich gar nicht korrekt bilden, Faszien werden hart, verkleben (verfilzen), werden durch operative Eingriffe verletzt, Venen verengen sich (Arteriosklerose und deshalb auch Mangelversorgung mit Nährstoffen), Sehnen und Bänder bis zu den Knochen werden schwächer, reissen oder brechen, Knorpeln werden zerstört, das Immunsystem wird schwächer und schwächer, kann nicht mehr selber heilen, der Körper schläft schlichtweg ein.

Das schon in jungen Jahren. Kinder haben bereits Venenverengungen, Rheuma, Arthritis, Diabetes…! Das hat nichts mit Vererbung zu tun.

Die Mehrheit der Kinder und Erwachsenen leidet unter Nährstoff- und Bewegungsmangel, wie noch nie in der Menschheit.

Unser Körper wachst dort wo er nicht mehr wachsen sollte – sehr langsam aber stetig. Beispiel: die Augäpfel (hoher Augendruck), vergrösserte Prostata, Leber oder das Hirn. Die Migräneforschung und -Medizin hat herausgefunden, dass nicht nur die Blutzufuhr durch dauerkontrahierte Muskeln ins Hirn nicht optimal funktioniert, sondern, dass Migräne-Patienten auch ein grösseres Hirn und oft auch vergrösserte Augäpfel haben. Was ist der Grund dafür? Wir informieren Sie kompetent und umfassend…

Hinzu kommt bei sehr vielen Menschen chronischer Stress (Verspannungen, Ängste, Panikattacken, Unzufriedenheit, fehlende Selbstwertschätzung, berufliche Unter- und Überforderung, Beziehungsprobleme…). Stress kostet Energie und der Körper und Geist wird fehlgeleitet. Sehr viele Kinder leiden bereits an Stress, jeder 5. Mann und jede 4. Frau nimmt Antidepressivas und Schlafmittel, Aufsteller… Immer wieder oder sogar regelmässig. Das fördert nicht nur Schmerzen als massive Warnsignale, sondern auch sehr viele Zivilisations- und Autoimmunerkrankungen und führt zum frühzeitigen Tod.

Neben den muskulären Schmerzen haben wir uns auf Entzündungen (Autoimmunerkrankungen) spezialisiert. Seit Jahren beraten wir unsere Klienten korrekt. Das zeigen medizinische Arbeiten, die bereits im Jahr 1997 veröffentlicht und 2012 bestätigt wurden. Wir erklären Ihnen das im Detail, wie Entzündungen entstehen. Und haben natürlich die passende Lösung dazu, die Entzündung zu stoppen, so dass der Körper korrigieren und heilen kann. Übrigens Entzündungen können auch Herzinfarkte auslösen. Die gesamte Auskleidung unseres Gefässbaumes entzündet und verhärtet sich. Die Lähmung für Stunden unserer Arterien ist die Folge. Weitere Krankheiten wie Krebs oder Diabetes sind auf Entzündungen aufgebaut.

Körperlich schlechtes Verhalten, ungesunde Ernährung, schlechte Atmung und zu wenig Bewegung verursachen Krankheiten und haben einen Grund: Das ist das Resultat einer schwachen und gestressten Geisteshaltung. Doch auch umgekehrt: Körperlich schlechtes Verhalten, ungesunde Ernährung, schlechte Atmung und zu wenig Bewegung lässt unseren Körper jeden Hauch von Stress negativ spüren.

All diese Ursachen, die echten Schmerzquellen, können wir nicht mit Medikamenten, Spritzen oder operativen Eingriffen lösen. Mit den salopp eingenommenen Schmerzmedikamenten (Pillen und Spritzen) fördern wir Schmerzen zusätzlich. Wir killen Nährstoffe oder fügen unserem Körper über Jahre und Jahrzehnte zu wenig bis keine Nährstoffe zu (gut zu sehen auf MRI-Bilder, z.B. in der Wirbelsäule) und schädigen unsere Nieren und unseren Magen- und Darmtrakt (Magen- und Darmbluten, Entzündungen im Darm, durchlässiger Darm „Leaky Gut“…). Wir glauben ärztlichen Befunden und lassen uns dementsprechend behandeln, ohne zu hinterfragen und sehen erst viel später, dass etwas nicht stimmt. Dass z.B. ein Bandscheibenvorfall oder eine Arthrose selten bis nie Schmerzen verursacht. Nach dem erfolgten operativen Eingriff sehen wir erst, dass er völlig überflüssig war, denn der Schmerz ist immer noch vorhanden.

Nehmen Sie Schmerzen immer ernst! Immer! Es genügt keineswegs Pillen zu schlucken, sich operieren zu lassen, Schmerzpunkte, egal auf welche Art zu drücken oder zu stechen, wenn möglich noch mit Procain, Faszien auszustreichen oder sonstige Methoden (Akupunktur, chin. Medizin, Umprogrammierung der Muskeln, usw.) anzuwenden.

Chronische oder immer wieder auftauchende Schmerzen warnen vor Arteriosklerose, Herzinfarkt, Hirnschlag, Krebs, Diabetes… Diese Schmerzen sind meistens Vorboten, sie warnen den Mensch.

Viele leiden zusätzlich an: Müdigkeit, Schlafstörungen, Antriebslosigkeit, schwitzen übermässig oder frieren, zu hohem Blutdruck, Herzrasen, Herzstolpern, Sehproblemen, Darmprobleme, Schilddrüsenerkrankung, Ameisenlaufen, Krämpfe, Tinnitus… usw.

Obwohl die Medizin im Gesamten alles weiss, bekommen Sie von der Schulmedizin auf alle oben genannten Beschwerden keine Antwort. Nur Medikamente oder operative Eingriffe, die jedoch kein einziges gesundheitliches Problem heilt. Höchstens für eine gewisse Zeit konserviert, oft mit zahlreichen Nebenwirkungen und immer wieder neunen Medikamenten.

Comments are Closed

©: ANDRÉ SCHUDEL, Living Nature®. Fotos: fotolia.com, Klienten, A.S., Hersteller. All Rights Reserved. Unsere Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! | Awesome Theme by: D5 Creation | Powered by: WordPress